• +49 (0) 172 7914015
  • verein@wirtschaftsfrauen-sachsen.de

06.11.2019 | 2. Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Kamenz

Was im kleinen Kreis in Henriette Brauns Fotowerkstatt in Kamenz begann, ist nun zu einem beachtlichen Business-Frühstück mit vierzig Frauen herangewachsen. Die meisten von ihnen waren „Ersttäterinnen“.

2. Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Kamenz

Die sächsischen Wirtschaftsfrauen wachsen und wachsen und ...

Cornelia Heinz, die Vorstandsvorsitzende, eröffnete die Runde mit der Vorstellung der Sächsischen Wirtschaftsfrauen. Sie und ihre Mitstreiterinnen Yvonne Petschow und Cordula Maria Grahl können mit Stolz auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Mittlerweile zählt der Verband über 130 Mitglieder, die alle einer Mission folgen:

  • persönliches Wachstum
  • Stärkung der Netzwerke
  • Sichtbarkeit erreichen und
  • unternehmerisches Vorbild sein.

Über all diesem Kontext stellte Cornelia Heinz die Herzlichkeit und Bodenständigkeit dieses Netzwerkes klar in den Mittelpunkt.

Auch diesmal gab es wieder drei zehnminütige Impulsvorträge, mit denen die Frauen ihre Expertise weitergaben.

„Schreckgespenst Online-Marketing – wie du es in eine hilfreiche Fee verwandelst!“

Unter diesem Motto begann Beatrix Creutzburg in ihrer Eigenschaft als Digital-Lotsin. Sie nahm uns mit auf eine Reise in den digitalen Dschungel und zeigte auf, worauf es wirklich im ersten Schritt ankommt. Ganz wichtig ist die Reihenfolge, die man einhalten sollte, das heißt  Angebotsklarheit kommt vor Sichtbarkeit und Werbung. Danach startet mit einfachen Schritten die technische Umsetzung.

Zwischen den Vorträgen hatte jede Frau Gelegenheit, sich und ihr Business kurz vorzustellen. Die Vielfalt, mit der Frauen geschäftlich ihren Weg gehen, reicht von handwerklichen über gewerblichen bis hin zu therapeutischen Tätigkeiten. Jede einzelne Vorstellung steckt voller Herzblut und Liebe.

„Der Fels in der Brandung, die Ruhe im Sturm – wie Frau in turbulenten Zeiten ruhig und zentriert bleibt“

war das Thema von Heilpraktikerin Sylvia Lietsch.

Sie machte uns in ihrem Vortrag mit der chinesischen Philosophie des Yin und Yang vertraut und dass die meisten Menschen im Yang leben. Wobei Yang für Aktivität steht. Einer ihrer Tipps für die Balance von Yin und Yang war, Berufliches und Privates strikt zu trennen.

Ein weiterer spannender Vortrag kam abschließend von Evelyn Chalmakoff​.

„Faszination Hypnose – die geheime Macht in dir“.

Es begann mit einem kleinen Test, der uns zeigte, welche Macht unsere Gedanken haben. Mit Leidenschaft referierte sie über die Möglichkeiten, die sich in einem Zustand fokussierter Aufmerksamkeit bieten. Selbstheilung, Entspannung, Blockaden lösen, Flow-Zustände erreichen … sind nur einige Einsatzgebiete für die Hypnose.

Bevor Frau zum Netzwerken überging, erinnerte Yvonne Petschow noch einmal an die Möglichkeiten der Sichtbarkeit und wie diese genutzt werden können. Zum einen gibt es die Möglichkeit über die Facebook-Gruppe, über Beiträge auf der Website, über den Newsletter und natürlich Kooperationen von Frau zu Frau.

Die Gaumenfreuden kamen auch diesmal nicht zu kurz. Von der Villa Weiße in Kamenz wurden wir mit einem leckeren Frühstück verwöhnt. Ein großes Dankeschön an Claudia Winter und das gesamte Team.

Als Ausblick für das kommende Jahr, findet am 6. März 2020 in der IHK Dresden erstmalig ein Warm Data Lab statt. Eine Kongressform, mit der Menschen zu komplexen Themen in den Dialog treten.

Unsere Vorstellungsrunden

Fotos vom 6. November: Henriette Braun

Möchtest Du dazu was sagen?

Über uns

Sichtbarkeit, Vernetzung und Weiterbildung sind die wesentlichen Themen im Leben einer jeden Unternehmerin, Freiberuflerin oder Chefin. Dabei geht es sowohl um unternehmerische als auch um persönliche Aspekte.

Letzte Beiträge

Folge uns

Visuelles